Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Erreichbarkeit des Bürger*innenbüros und unsere Veranstaltungen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Situation ist unser Jüterboger Bürger*innenbüro bis auf Weiteres nicht mehr für den Publikumsverkehr geöffnet. Sie erreichen uns aber weiterhin per Telefon und E-Mail.

Ebenso sind aufgrund der aktuellen Lage ALLE Veranstaltungen, Treffen, Beratungen etc. der Partei und ihrer Strukturen vorerst bis zum 19. April abgesagt.

Thema Corona-Virus

Alle Informationen und Hinweise rund um das Thema Corona-Virus finden Sie, fortlaufend aktualisiert, in einem Dossier auf den Seiten des Landkreises.

Aktuelles aus dem Regionalverband:


T. Siedenberg

Regierungsverantwortung mit uns!

Während der aktuellen Legislaturperiode wurden Kiez-Kitas geschaffen. Diese Kitas sollen neue Bildungschancen eröffnen, damit Kinder aus sozialen Brennpunkten besser sprechen lernen können... Weiterlesen


B. Petzhold

Zuckertütenfest in Jüterbog

Am 27. Juli 2019 ist es wieder soweit! Egal ob Basteln, Schminken, Tattoos oder Hüpfen. Bei uns ist für jeden was mit dabei. Alle Kinder die dieses Jahr zur Schule kommen dürfen sich auf eine Zuckertüte freuen ! Ob Klein, ob Groß, wir freuen uns auf alle Gäste. Ab 14:30 Uhr geht es los! Weiterlesen


M. Böttcher

8. Mai in Jüterbog

DIE LINKE in Jüterbog hat heute, wie jedes Jahr an diesem Tag der Opfer des Faschismus gedacht. Aus der Rede von Maritta Böttcher: Vor 74 Jahren erlebte die Menschheit am 8.Mai 1945 dien endgültige militärische Zerschlagung des deutschen Faschismus. Es waren die Angehörigen der Streitkräfte der Alliierten, vor allem die Angehörigen der sowjetischen Armee, die die Hauptlast des Krieges... Weiterlesen

Aus unserem Kreisverband:

DIE LINKE. Brandenburg

Corona: Notlagen müssen begrenzt werden

Die Corona-Pandemie hat in kürzester Zeit zu massiven Einschnitten in den Alltag und das öffentliche Leben geführt. Diese Einschnitte treffen die Menschen je nach Lebenslage jedoch sehr unterschiedlich. Deshalb muss vor allem für die Schwächsten in der Gesellschaft ein Schutzschirm gespannt werden, meinen die Landesvorsitzenden der LINKEN, Anja Mayer und Katharina Slanina: Weiterlesen

Corona: Sofortmaßnahmen für Brandenburg

Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus in Brandenburg erklären die Fraktionsvorsitzenden Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter sowie die Landesvorsitzenden Anja Mayer und Katharina Slanina: Weiterlesen

Konsequentes und besonnenes Handeln notwendig

Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus in Brandenburg erklären die Fraktionsvorsitzenden Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter sowie die Landesvorsitzenden Anja Mayer und Katharina Slanina: Weiterlesen

Galau abwählen – ohne Wenn und Aber!

Nach Presseberichten von heute erwägt die Kenia-Koalition offenbar den Verzicht auf eine Abwahl von Andreas Galau als Vizepräsident des Landtags. Offenbar soll die Entscheidung über das weitere Vorgehen auf Betreiben der Koalitionäre erneut vertagt werden. Ein Armutszeugnis, meinen die Landesvorsitzenden der Brandenburger LINKEN, Anja Mayer und Katharina Slanina: Weiterlesen

DIE LINKE

Aufgaben von Industrie und Handel

Es werden vermehrt Stimmen laut, die eine schnelle Lockerung der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie wünschen. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu: Weiterlesen

Aufrüstung der Luftwaffe stoppen

Die Tornado-Kampfflugzeuge sollen durch Eurofighter und F-18-Kampfflugzeuge ersetzt werden. Dazu erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE und verteidigungspolitischer Sprecher der Linksfraktion: Weiterlesen

Zur Situation im Einzelhandel

Der Einzelhandel ist gegenwärtig stark von der Corona-Krise betroffen. Darunter dürfen die Beschäftigten nicht leiden. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu: Weiterlesen

Mindestlohn gilt auch für Erntehelferinnen und Erntehelfer

Um die drohenden Ernteausfälle durch fehlende Saisonarbeitskräfte kompensieren zu können, unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ein Stellenportal zur Vermittlung von Arbeitskräften. Brisant hierbei ist, dass das Portal beim Stundenlohn auf individuelle Absprachen setzt. Der Wortlaut: Es gibt keinen pauschalen Stundenlohn. Der Verdienst richtet sich je nach Angebot und ist mit demjenigen, der die Anfrage einstellt, individuell zu vereinbaren. Der DGB warnt in diesem Zusammenhang die Bundeslandwirtschaftsministerin, Julia Klöckner, vor Rechtsbruch, da der gesetzliche Mindestlohn ausgehebelt werden könne. Hierzu erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: Weiterlesen